Unsere Sakkos und Mäntel bieten wir in drei Fertigungsweisen und Nähverfahren an:

 

 

 

Traditionelle Fertigung

Die traditionelle Fertigung ist das qualitativ hochwertigste  Herstellungsverfahren in der Masskonfektion von Sakkos und Mänteln.

Der Oberstoff der gesamten Vorderseite des Sakkos wird bei dieser Fertigungsweise mit einer Einlage aus Rosshaar verstärkt und vernäht. Auf die Einlage im Brustbereich vernähen unsere Schneider ein sogenanntes Plack, das aus mehreren Schichten Rosshaar besteht.

Diese Arbeit wird für maximale Körper Anpassung und um eine perfekte Form zu gewährleisten von Hand ausgeführt und ist entsprechend aufwendig.

Revers und Kragen erhalten ebenfalls eine Rosshaar Einlage, welche von Hand vernäht wird. Die Einlagen werden mit  vielen kleinen und eng gesetzten Handstichen am Oberstoff der Revers- und Kragenrückseite fixiert. Das Revers erhält dadurch eine besonders hohe Stabilität und Federkraft, die mit der eines Warenhaus Anzuges nicht zu vergleichen ist.

Der Tragekomfort ist einzigartig, die Formstabilität und Haltbarkeit des Sakkos oder Mantels wird dadurch extrem verlängert - somit auch die erste Wahl für Anzüge die überdurchschnittlich oft getragen werden. Weiterhin der ideale Begleiter für längere Geschäftsreisen.


Halbtraditionelle Fertigung

Bei der halbtraditionellen Fertigung wird der Oberstoff mit einer Rosshaar Einlage im Brustbereiches vernäht, unterhalb durch eine Klebeeinlage fixiert. Die Reverseinlage wird wie bei der traditionellen Fertigung vernäht, bei der Krageneinlage wird wiederum mit einer Klebefixierung gearbeitet.

Das Brustplack wird an der Armloch-, Schulter- und Reversnaht mit den restlichen Teilen  verbunden und per Hand vernäht.

Für alle Anzüge die mindestens einmal pro Woche getragen werden und dabei Formstabilität und lange Haltbarkeit sowie einen angenehmen Tragekomfort aufweisen sollen. Ideal für alle Businessanzüge

 

 

Standard Fertigung

Bei dieser Fertigungsweise wird auf Rosshaar Einlagen an Revers und Kragen verzichtet.

Die Einlage mit Plack im Brustbereich bleibt und ist darüber hinaus noch vernäht, wodurch Stabilität und Haltbarkeit eines Massanzuges in der Standardfertigungsweise gewährleistet werden. Für die Sakkofront wird der Oberstoff mit einer Klebeeinlage fixiert.

Diese Fertigungsweise ist ideal für den Einstieg in die Welt der Massanzüge. Sie eignet sich hervorragend für einen Massanzug der mässig oft getragen wird, aber dann jederzeit durch exzellente Passform und Formstabilität überzeugen soll - z.B. für ein Vorstellungsgespräch bei dem ein optisch perfekter Aufritt unentbehrlich ist, gelegentliche Meetings oder Anlässe wie Hochzeiten und Familienfeiern.

 

Die Näh - Verfahren

Unsere Masskleidungsstücke werden für Sie wahlweise mit der Nähmaschine oder per Hand genäht. Letzteres ist bei besonders hochwertigen und empfindlichen Stoffen zu empfehlen, da so die Spannungen des Stoffes, wie sie beim Nähen mit der Nähmaschine entstehen, vermieden werden. Generell ist auch eine Kombination aus beidem möglich, z.B. können Standard Nähte wie die Rückennaht und nicht sichtbare Nähte mit der Maschine genäht, Ziernähte, Taschennähte und Knopflochnähte jedoch per Hand genäht werden.

 

 

 

   

 

   

 

Standardfertigung, Einlage aus Rosshaar

 

 

 

Fertigungspreis Veston: 300,- CHF

 

Halbtraditionelle Fertigung, Einlage aus Rosshaar auch im  Revers (Handgenäht)

 

 

Fertigungspreis Veston : 450,- CHF

 

Volltraditionelle Fertigung, Einlagen aus Rosshaar im Revers und Kragen sowie über die komplette Frontpartie (Handgenäht)

 

Fertigungspreis Veston: 600,- CHF